Was sagt die Forschung zur Homöopathie?

Homöopathie Forschung WissenschaftJa, wir kennen keinen „Mechanismus“, welcher die Wirkungsweise homöopathischer Arzneimittel erklären kann. Homöopathie wirkt auch nicht mechanisch. Dessen ungeachtet belegen Studien zur praktischen Anwendung der Homöopathie eine Wirkung, die konventionellen Behandlungen ebenbürtig oder überlegen ist. Wer der Homöopathie lediglich Placeboeffekte zuschreibt, wird damit vor neue Fragen gestellt. Denn der Health Technology Assessment Bericht: „Homöopathie in der Krankenversorgung. Wirksamkeit, Nutzen, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit“ (Buchbesprechung hier) kommt zu dem Schluss:

„Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es ausreichend Belege für eine präklinische Wirkung und klinische Wirksamkeit der Homöopathie gibt, und dass sie absolut und insbesondere im Vergleich zu den konventionellen Therapien eine sichere und kostengünstige Intervention darstellt.“

Kurzum: Homöopathie wirkt, ist sicher und kostengünstig.

Als groß angelegte wissenschaftliche Übersichtsarbeit nach definierten Kriterien hat der HTA-Bericht einen höheren Stellenwert als die zahlreichen einzelnen Studien, welche eine Wirksamkeit der Homöopathie belegen. Gleichwohl bleibt die Homöopathie eine Herausforderung für das gewohnte medizinische und pharmakologische Denken, wie sich dies in manchmal sehr kontroversen Medienberichten niederschlägt.

Auf diesen Seiten geben wir Interessierten einen Überblick zu der spannenden Reise der Homöopathie-Forschung. Klicken Sie sich einfach durch. Alle als PDF-Datei zur Verfügung gestellten Artikel zum Thema Forschung geben wir hiermit als unverändertes PDF-Dokument mit Quellennachweis ausdrücklich frei zur Verwendung durch Kollegen (ansonsten gelten die üblichen Urheberrechte).

Für Patienten ist entscheidender als alle Theorie, wirklich gut ausgebildete Homöopathen zu finden – beispielsweise über die Therapeutenliste der Stiftung Homöopathie-Zertifikat SHZ

Eine zur Erstinformation geeignete, etwas ausführlichere Variante dieses Artikels finden Sie hier (PDF).