Gesundheit der Erde

100819_RintquelleGesundheit ist mehr als Abwesenheit von Krankheit. Die Weltgesundheitsorganisation WHO benennt einen weitreichenden Konsens, indem sie Gesundheit definiert als Zustand körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens. Doch eigentlich möchte unsere geistige, seelische, soziale und körperliche Gesundheit immer wieder neu errungen werden. Wenn dem so ist, ist Gesundheit nie statisch und kann damit auch kein “Zustand” sein. Oft wird Gesundheit, von den Laborwerten bis hin zur sozialen Gesundheit, als Norm-Entsprechung verstanden. Sind solche Vorstellungen tragfähig angesichts der Tatsache, dass wir mit unserer vorgeblichen Normalität bereits die ganze Erde und damit unsere menschheitliche Lebensgrundlage bedrohen?

Vielleicht benötigen wir einen radikal erweiterten, dynamischen Gesundheitsbegriff mit einem besonderen Fokus darauf, in welcher Weise wir uns in das große Leben einbringen.