Heilpraktiker-Ausbildung in Karlsruhe

Kleingruppen-Unterricht und integratives Lernkonzept - auch online und berufsbegleitend

Unterricht, sicher auch in Corona-Zeiten ---> so machen wir's !

Details nächster Beginn Oktober 2022 ---> hier (PDF).

ars curandi für Smartfon-User und Eilige ---> Kurzdarstellung Heilpraktiker-Ausbildung.

Mit Kleingruppen-Unterricht und einem integrativem Lernkonzept -- zu bestimmten Teilen auch online möglich --  unterstützen wir Ihren Weg zur Heilpraktikerprüfung und zum Beruf. Auch nebenberuflich (berufsbegleitend, Teilzeit), aber nicht als Nebensache! Mit Ihrem Engagement und unserer professionellen Lernbegleitung setzen Sie Ihre Schritte zu einem ebenso vielseitigen wie verantwortungsvollem Beruf. --- Warum aber Heilpraktiker/in werden? Hier acht gute Gründe, warum unsere Gesellschaft (trotz häufig polemischer Kritik) auch in Zukunft Heilpraktiker brauchen wird.

Abfolge der Heilpraktiker-Ausbildung, mit ars curandi Heilpraktikerschule:

  1. Medizinischer Basiskurs bei uns in Karlsruhe - begrenzte Gruppengröße!
  2. Intensivkurs der Dura Mater Heilpraktikerschule
  3. Heilpraktiker-Überprüfung beim Gesundheitsamt
  4. Therapeutische Weiterbildung in einer Fachrichtung Ihrer Wahl. Bei uns in Homöopathie. Andere Verfahren bei qualifizierten Veranstaltern mit entsprechendem Schwerpunkt.

Stimmen und Erfahrungen unserer TeilnehmerInnen

Carl Classen

Vereinbaren Sie Gasthören direkt mit uns:
Tel. 0721-463235 (AB) oder über unser Kontaktformular

Nächster Kursbeginn: Oktober 2022

Basiskurs und Heilpraktiker-Prüfungsvorbereitung: was, wie lange und wofür?

Unser medizinischer Basiskurs bereitet auf den Intensivkurs der Dura Mater, beides zusammen auf die Heilpraktikerprüfung vor.

In unserem Basiskurs (Grundlagenkurs) eignen Sie sich die notwendigen Verständnisgrundlagen an: Aufbau und Funktionen des menschlichen Organismus und seiner verschiedenen Organsysteme, ebenso Grundlagen der Krankheitslehre und der Diagnostik, auch den gesetzlichen Rahmen, alles mit Bezug zur praktischen Relevanz.

Im Intensivkurs des Partner-Veranstalters Dura Mater vervollständigen Sie den Stoff zur Prüfungsreife und trainieren für die gesundheitsamtliche Heilpraktiker-Überprüfung. Unsere Zusammenarbeit hat sich seit 1998 bewährt, aber wir sind organisatorisch unabhängige Veranstalter.

Kursleitung: Carl Classen, Heilpraktiker
Teilnehmerzahl:  5 - 12 (in Corona-Zeiten max. 7 Tn.)
Ort: Karlsruhe
Online-Teilnahme möglich (mehr auf Anfrage)
Dauer:
ca. 10 Monate, 14-tägig mit Lerngruppen in den Intervallen
Kosten: ca. 1.150,- € (je nach Anmeldezeitpunkt)
Aktuelle Termine bitte per Kontakt-Formular anfordern.
Gasthören: kostenlos, bitte vereinbaren.

Unser Skript "Basiswissen Medizin" ermöglicht auch eine eigenständige Vorbereitung vor Kursbeginn.

Otoskop

Inhalte medizinischer Basiskurs

Schwerpunkt sind die Organsysteme des menschlichen Körpers, deren Aufbau und Funktionen: Verdauungsorgane und Leber, Herz, Kreislauf und Gefäßsystem, Atemwege, Niere und Blase, Hormonsystem, Geschlechtsorgane, Nervensystem, Sinnesorgane, Haut, Gewebe, Zelle, Blut, Lymphsystem und Immunabwehr sowie Bewegungsapparat. Zu den verschiedenen Krankheitsbildern wird ein erster Überblick gegeben. Die medizinische Fachsprache lernen wir im jeweiligen Zusammenhang. Die gesetzlichen Grundlagen des Heilpraktikerberufs schauen wir gleich zu Beginn an.

Ebenso geht es um Lerntechniken und Lernprozesse: Wie erarbeite ich mir einen mir noch unbekannten Stoff, wie finde ich in medizinisches Denken hinein, wie ordne, wiederhole und verankere ich das Gelernte.

Intensivkurs Heilpraktiker-Prüfungsvorbereitung

Der Intensivkurs wird von der Dura Mater als befreundetem Veranstalter durchgeführt. Eine hoch konzentrierte und professionelle Prüfungsvorbereitung. Der Unterricht durch G. Kumnenis findet wöchentlich und in längeren Einheiten als bei uns statt, und erfordert auch größere Eigenleistungen. Gute Vorbereitung ist also sinnvoll.

Orte: Karlsruhe, Mannheim, Stuttgart (andere Orte auf Anfrage)

Dauer ca. 3 Monate, Kosten ca. 850,- €

Nutzen Sie die Möglichkeiten zum Gasthören auch dort!

Wir sind zwei jeweils unabhängige Veranstalter mit eigenen Ansprechpartnern, Verträgen, Räumen und Gasthör-Möglichkeiten.

Kontaktdaten:
Dura Mater, Gesellschaft für medizinische Fortbildung,
Mail duramater.ku@gmx.de, Web www.duramater.de

Telefon 07272-750416 (Di. 19-21.00h, Mi.-Fr. 9.00 -10.00h)

Dura Mater

 

Ausbildungsdauer und Lernaufwand

Alle Kurse können berufsbegleitend besucht werden. Ca. 2 Std. tägliche Lernzeit sind einzurechnen, in den Kursen der Dura Mater auch mehr. Mit den genannten Kursen, Verarbeitungszeit dazwischen und etwas Wartezeit auf die Heilpraktiker-Überprüfung können Sie gut eineinhalb Jahre zur Prüfungsvorbereitung einplanen. Für eine fundierte therapeutische Fachausbildung dürfen nochmals mindestens drei Jahre eingerechnet werden. Im Grunde gleich, welche(s) Therapieverfahren Sie (ernsthaft) anwenden wollen. Da können Sie das bei der HP-Prüfungsvorbereitung mit und der Dura Mater gesparte Geld sehr sinnvoll einsetzen.

Zeitaufwand Heilpraktikerausbildung

Warum erst Schulmedizin?

Gegenstände der gesetzlich vorgegebenen Heilpraktiker-Prüfung beim Gesundheitsamt sind vor allem:

  • Kenntnisse zu Aufbau und Funktionen der Organe des menschlichen Körpers
  • Kenntnisse zu Krankheitsbildern, Diagnostik und Risiken
  • Orientierung über schulmedizinisch übliche Behandlungen
  • Kenntnisse des rechtlichen Rahmens

Nicht nur der Gesetzgeber verlangt dies. Es ist die erste Grundlage zur praktischen Arbeit mit Patienten. Der eigenverantwortlichen Tätigkeit entsprechend, sind Stoff und Prüfung anspruchsvoll, was unseren Beruf aber aufwertet. Das Medizin-Wissen nützt uns zudem bei der therapeutischen Ausbildung. Ganz praktisch braucht es ein Miteinander von Schulmedizin und natürlichen Heilweisen.

Qualifizierende Weiterbildung in spezifischen Therapieverfahren ist unerlässlich

Von der Grundausbildung und Prüfungsvorbereitung zu unterscheiden ist die Ausbildung in den eigentlichen Therapieverfahren des Heilpraktikers. Diese folgt als nächster Schritt. Wir empfehlen auf das jeweilige Therapieverfahren spezialisierte Anbieter. Für Naturmedizin und Homöopathie hat der Staat keine Prüfungskompetenzen und kein Fachpersonal. Die Qualitätssicherung liegt daher ganz in der Hand der Fachgesellschaften. Wir selbst bieten eine dreijährige Homöopathie-Ausbildung an. Wir freuen uns, falls Sie bei uns weiter machen möchten. Wir freuen uns jedoch ebenso, wenn Sie sich später in ganz anderen Verfahren konsequent weiterbilden: was immer Ihrer Persönlichkeit am besten entspricht.

Homöopathie Seminar Karlsruhe

Warum schaffen wir das so effektiv und kostengünstig?

Erstens, weil wir in einem seit 25 Jahren entwickelten und bewährten Konzept die folgenden Elemente miteinander verbinden:
(a) Kleingruppen-Unterricht,
(b) eigenverantwortliches Studieren mit fernstudienähnlicher Begleitung, sowie
(c) eigenständige Lerngruppen (...auf Neu-Deutsch 'blended learning').

Siehe dazu Artikel in der BNN "Was ist Blended Learning".

Zweitens durch die Abfolge: zunächst ein klarer schulmedizinischer Schwerpunkt (Anforderungen gesetzlich erforderliche Heilpraktiker-Überprüfung), damit Sie anschließend ganz frei sind für eine qualifizierende Ausbildung in den Therapieverfahren, mit denen Sie später arbeiten möchten.
Wir empfehlen aufgrund der jeweiligen Anforderungen, die Kurse zur Heilpraktiker-Prüfungsvorbereitung und weiterführende, therapeutische Ausbildungen nicht gleichzeitig zu belegen oder Überschneidungen gering zu halten.

Wir begleiten Ihren Lernprozess durch geeignete Aufgabenstellungen, Anleitung und persönliche Hilfen, Materialien und gelegentliche Kontrolle von Lernergebnissen, und vermitteln auch Lerntechniken. Nutzen Sie die didaktische Kompetenz und Erfahrung von ars curandi.

Bildungsprämien-Gutschein

Wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind (maximales Einkommen, Arbeitssituation, vorherige Beratung etc.), können Sie eine staatliche Förderung durch einen Bildungsprämien-Gutschein oder einen Bildungsscheck beantragen.

Allgemeine Fragen und Antworten zu Ausbildung und Beruf

... finden Sie hier bei unseren "Fragen und Antworten".