Online & präsent: Heilpraktiker- und Homöopathie Kurse frisch auf den Tisch

Der Markenkern von ars curandi ist die Verbindung von Präsenzunterricht und Begleitung eigenverantwortlichen Lernens. In diesem Frühjahr 2021 erweitern wir das Angebot mit der Option, an unseren Kursen zu bestimmten Teilen online teilzunehmen.

Bedeutet: Es finden im Prinzip die gleichen Kurse statt wie bisher. Also keine separaten Online-Kurse. Sie haben aber die Möglichkeit, sich online „live“ hinzuschalten zu können. Zuhause, oder wo immer Sie sind. Sie brauchen dazu nichts als einen funktionsfähigen Rechner (ersatzweise Smartfon) mit Kamera, Mikrofon und guter Internet-Verbindung. Die Kurse führen wir dann, mit Ausnahme bestimmter Nur-Präsenz-Einheiten, als Präsenz-Veranstaltung mit optionaler Online-Zuschaltung einiger TeilnehmerInnen durch. Auf neudeutsch „hybrid“. Auch über ‚Corona‘ hinaus. Das erhöht die Flexibilität bei weiten Fahrstrecken, privaten oder geschäftlichen Reisen oder anderen besonderen Umständen. Da jede Gruppe eine vertraute Situation darstellt, arbeiten wir stets „frisch auf den Tisch“ und ohne Video-Konserven früherer Kurse.

Lernprozess-Begleitung

Zu Kursbeginn steht Präsenz im Vordergrund. So lernen wir uns besser kennen und ich kann die Teilnehmenden persönlicher begleiten. Die Gruppe gewinnt so eine gute Basis für den Austausch miteinander und gemeinsames Arbeiten. Auch einige der späteren Einheiten (wie bspw. Lehrpraxis oder Untersuchungsmethoden) werden nur in Präsenz möglich sein. Wir empfehlen mindestens 30% Präsenz-Teilnahme insgesamt. Vollständige Präsenz-Teilnahme ist natürlich weiterhin genauso möglich (solange keine Corona-Regeln entgegenstehen), und sie kostet auch nicht mehr.

Der unmittelbare persönliche Kontakt ist uns wichtig und die Technik soll kein Übergewicht gewinnen. Ausschließlichen Online-Unterricht bieten wir daher nicht an, und mit „synchroner“ Online-Übertragung auch keine Fernkurse im Sinne des Fernstudiengesetzes.

Zu Präsenz-, Online- und Hybrid-Unterricht in der Corona-Situation siehe auch unseren Beitrag „Heilpraktiker-Unterricht in Corona-Zeiten“.

Einzelheiten und Fragen zu diesem Angebot klären wir gerne im Gespräch.